Vorteile durch die Kastration Ihres Haustieres

10-06-16

Die Kastration rettet viele Leben und hat viele Vorteile für die Famile, die Gesellschaft und für das Tier selbst. Lesen Sie die 10 Wichtigsten:


1. Die Sterilisation verhindert unerwünschten Nachwuchs                                                
Damit wird die Überbevölkerung an Tieren gestoppt, die wir auf unserern Strassen haben. Kastration ist die effektivste und gesündeste Lösung um das Leid der Strassentiere zu verringern.
 

2. Schenken Sie Ihrem Tier LEBEN
Sterilsation hilft Krankheiten zu vermeiden wie Gesäuge- oder Hodenkrebs vor allem wenn die Kastration nach dem sechsten Lebensmonat durchgeführt wird. Ihr Tier kann länger gesund leben. 

3. Vermeiden Sie die Läufigkeit bei Ihrem weiblichen Haustier
Eine läufige Hündin verliert Blut und wird häufiger urinieren, um Rüden anzulocken. Nach der Kastration wird das Familienleben für alle ruhiger. 

4. Vorbeugen von Scheinschwangerschaften                                                                                                  
Unkastrierte Hündinnen können unter Scheinschwangerschaften leiden. Dies führ zu zu physischen und psychischen Belastungen für ihr Tier. Sympthome sind: Anschwellen der Brust, Milchproduktion, geschwollener Bauch, Nervosität, Veränderungen des Appetits, konstantes Jammern, usw. 

5. Kastrierte Rüden werden zu Hause nicht ausreissen, um läufige Hünndinnen zu finden
Viele der vermissten Tiere, nach denen wir suchen müssen, sind Rüden, die fortgelaufen sind weil sie die Fährte einer läufigen Hündin aufgenommen haben. Viele kehren nie wieder nach Hause zurück weil sie unterwegs verunglücken. 

6. Kastration kann Agressionen bei Rüden reduzieren
Obwohl sich die Persönlichkeit des Rüden sich nicht verändert, wurde erforscht, dass die Sterilisation die Agressivität eines Einzelnen stark vermindern kan. 

7. Kein Markieren mehr im Haus                                                                                                 
Nach der Kastration wird das Markieren (urinieren) im Haus, im Garten und auf der Straße nachlassen oder ganz wegfallen. Je früher kastriert wird desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass keinen Spuren davon erhalten bleiben. 

8. Es ist wirtschaftlich
Wenn wir die Kosten für Besuche beim Tierarzt zusammenrechnen, die entstehen können durch Verletzungen bei Unfällen  (wenn er fortläuft) und für die Behandlung von Krankheiten, die unkastrierte Tiere bekommen können sind die Kosten fürt die Kastration im Verglaich hierzu nur ein Bruchteil. Ganz zu schweigen davon, wenn zusätzlich noch unerwünschter Nachwuchs ins Haus kommt.

Wenn Ihnen die Finanzen wichtig sind in ihrem Haushalt, investieren Sie Geld in Ihrer Zukunft und in die Ihrers Haustieres! So ersparen Sie sich ungeplante Ausgaben und unangenehme Überraschungen.

9. Ihr Hastier wird NICHT durch die Kastration dick
Es ist ein Mythos, dass unsere Haustiere durch die Kastration dick werden! Dazu führt ein Mangel an Bewegung und eine Überfütterung. Bei richtiger Fütterung und ausreichend Auslauf wird ihr Tier immer sein Idealgewicht halten können. 

10. Tiere müssen sich AUF KEINEN FALL einmal vermehrt haben, bevor sie kastriert werden können
Ein weiteres Missverständnis ist, zu denken, dass Haustiere erst einmal Nachwuchs gehabt haben müssen, bevor sie kastriert werden können. Dies ist völlig falsch. Für Haustiere besteht keine Notwendigkeit sich zu vermehren oder “das Gefühl zu erleben, Eltern zu sein” – dies sind rein menschliche Gefühle, die Tiere so nicht kennen.

BITTE kastrieren Sie ihr Haustier! Dies ist die einzige Möglichkeit, sie eines Tages von der Strasse zu bekommen und sie dort nicht mehr ausgesetzt, elendig sterben sehen zu müssen.

Falls Sie noch Zweifel haben, sprechen Sie bitte mit ihrem Tierarzt!


Imagen desde Pro-Sabuesos


 

+ Historias de animales

+ Historias de animales

+ Historias de animales-

+ Historias de animales-

+ Historias

+ Historias

+ SaraEduca

+ SaraEduca

+ Artículos

+ Artículos