Bambi – drei durch einen komplizierten Unfall zerstörte Pfoten

29-07-16

(dieser Artikel enthaelt Aufnahmen, die austössig wirken können)

Die Behörden aus Haria haben uns letzten Mittwoch eine Pondeco-Hündin als Notfall gebracht, der es mitnichten gut ging.

Der Unfall passierte wohl auf der Landstrasse nach Ye, wo irgendjemand die streunende ündin versehentlich angefahren hat. Dieses Mal hat der Fahrer keine Unfallflucht begangen, sondern hat angehalten um der Hündin zu helfen, die Behörden zu rufen um sie abzuholen. Und so kam sie zu uns ins Tierheim.

Tierärztin empfangen wurde. Zuerst haben wir uns Sorgen gemacht das sie durchkommt, da drei der vier Pfoten gebrochen waren und sie sehr viel Blut verloren hatte. An einer Pfote konnte man sogar den Knochen sehen und eine der Vorderpfoten war vollkommen nach oben gebogen. Auf den Bildern könnt ihr sehen, wie sie zu uns kam







Trotz der Schwere der Verletzungen, des Blutverlusts und der Kraftlosigkeit, das alles erlebt zu haben, zeigte Bambi ihre Stärke, sie beschwerte sich nicht und es hatte den Anschein, das sie während der behandlung lächelte um ihre Dankbarkeit zu zeigen:

Nachdem wir ihre Wunden behandelt hatten, den Blutverlust gestoppt und ihr Schmerzmittel verabreicht haben, wurden die drei verletzen Pfoten geschient um sie in eine externe Tierklinik für die Röntgenaufnahmen zu bringen, um genau festzustellen, wo zu behandeln war.

In der Klinik wurden insgesamt 9 Röntgenaufnahmen gemacht um alle verletzungen aufzuzeigen . Nachfolgend einige dieser Aufnahmen.


  
  
  

Wie ihr sehen könnt, waren insgesamt 6 Knochen gebrochen – unglaublich, das die kleine junge Hündin mit ca 1 Jahr das Leid mit soviel Gelassenheit errtragen konnte.

Aber auch wenn sich die Kleine sehr gut hielt, ist die Schwere der verletzungen erkennbar, deshalb konnten wir nicht lange mit der Behandlung warten und riefen Daniel Lopez, Tramatologischer Spezialist hinzu, um die komplizierten Ops durchzuführen.

Daniel fing mit den chirurgischen behandlungen an, dem Wiederaufbau der Knochen – an einigen Stellen wurden Platten angebradcht, damit die Bruchstellen damit gesichert werden können und Bambi nachfolgend wieder laufen kann:



Es war eine sehr komplizierte OP, in der viele Knochen in minuziöser Weise gerichtet werden mussten – aber es war vor allem eine sehr lange OP – Bambi lag 5 Stunden auf dem Op-Tisch – 5 Stunden in denen die Knochen der drei kaputten Pfoten gerichtet wurden. Sowohl das veterinaer-Team als auch die Hündin hielten die Tortur durch und dank ihnen überstand Bambi den vielfachen Eingriff

Sicherlich kann sich jeder vorstellen das diese ganzen Vorbereitungen, Medikamente und die OP für uns immense Kosten in Höhe von € 1500,-- verursacht haben. Ausserdem befinden wir uns in voller Urlaubs-/Sommerzeit – unsere Kosten explodieren zur Zeit und die Einnahmen fehlen
 

Deshalb sind wir jedem Dankbar, der sich an den entstandenen Kosten für bambi beteiligen will/kann – bitte überweisen Sie Ihren Sopendenbeitrag auf das Konto

ES53 2100 1510 33 0200154756  (mit Betreff Bambi)

Sie können auch via Paypal Spenden: unser Konto bei Paypal: saraayuda@gmail.com

Wir bedanken uns bereits jetzt von ganzem Herzen für jeden Unterstützung für Bambi und ihrer langen Genesung. Und von unserer kleinen mutigen Patientin schicken wir euch tausend Dank für die ganze Hilfe, damit wir auch zukünftig solchen Fällen wie der Jungen bambi beistehen können


 

+ Historias de animales

+ Historias de animales

+ Historias de animales-

+ Historias de animales-

+ Historias

+ Historias

+ SaraEduca

+ SaraEduca

+ Publicacion

+ Publicacion